Lisa

Bewegende Erinnerungen an Elise Schönberger,

die laut Schulchronik 1902 als Näh-Lehrerin

an der Saubacher Volksschule angestellt wurde

Kreuzwieser Monika hat uns ein Dokument übergeben, das in bewegenden Worten an das Schicksal der bitterarmen, später schwerkranken Saubacher Näh-Lehrerin Elise Schönberger erinnert. Lisa hatte dort in der Kreuzwies gewohnt, wo jetzt das Haus von Kreuzwieser Monika steht (dort stand ursprünglich auch die Dorfschmiede der Familie Warken).

Dieses alte Kreuzwieser Haus (es gab davon also insgesamt 3) war später von Monikas Mann Egon abgerissen und neu aufgebaut worden.

Die Kreuzwies 2009

Die Kreuzwies 2009

Es gab 3 Warkenhäuser; ganz links stand das Warken-Haus (das später abgerissen und neu aufgebaut wurde), in dem Lisa wohnte.

Kreuzwieser Maria ist sich sicher, dass Jagersch Cilla die Autorin des ergreifenden Textes ist. Cilla habe Lisa auch, als sie so krank geworden war, aufopferungsvoll gepflegt und versorgt. Cilla hat wohl selber mit ihrem Sohn Seppl zeitweise in diesem Haus gewohnt.

Wir empfehlen die Lektüre der Niederschrift zur Erinnerung an eine vorbildhafte Frau, die nicht in Vergessenheit geraten sollte. Das entspricht auch unserer Absicht, mit unserem Projekt die Geschichte der kleinen Leute unseres Dorfes aufzubewahren.

Hier steht der Text (5 MB) zum Download bereit (einfach anklicken)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.