Flamenco in der Bodega San Antonio war spitze

Am Sonntagnachmittag verwandelte sich die Antoniushalle in Niedersaubach zu einem Ort sprühender andalusischer Lebensfreude. Der Heimatverein „Unser Niedersaubach“ und das Kulturamt Lebach hatten eingeladen. Flamenco und andalusische Musik der Gruppe Lodani war angesagt.

Viele Helferinnen und Helfer hatten zuvor die Halle in eine Bodega verwandelt. Mit viel Liebe und wunderschönen Ideen hatten sie den Saal in den spanischen Nationalfarben geschmückt. Die in Scharen eintreffenden Besucher wurden am Eingang mit einer original Sangria und der sprichwörtlichen Gastfreundschaft unseres Dorfes begrüßt.

Nachdem sich die Gäste einen Platz an den schön gedeckten Tischen ausgesucht hatten, servierten die Helferinnen selbst hergestellte Tapas. Sangria und Tapas stimmten die Zuschauer auf das nun folgende Feuerwerk spanischer Kultur und Lebensfreude ein.

Der Vorhang öffnete sich und bot den Zuschauern das Ambiente eines andalusischen Weinlokals, in dem der bekannte Gitarrist Angel Huertas eine getragene Melodie vortrug. Werner Schmidt begrüßte danach die Gäste u.a. mit folgenden Worten:  „Buenas tardes senioras y seniores y estimados actores! … In Anlehnung an unseren Dorfheiligen St. Antonius von Padua haben wir unsere Bühne zur Bodega San Antonio umgestaltet, in der sie gleich einen tänzerischen und musikalischen Hochgenuss erleben dürfen… Viva Espana. Ole!“

Flamenco_23-10-2016

© Manfred Mai

Und nun überboten sich Musiker und Tänzerinnen in einer begeisternden Show mit ihren Darbietungen und bald fühlten sich die Gäste nach Andalusien versetzt. Begeistert klatschten sie die Rhythmen in Cigan-Tradition mit und trieben die Akteure zu Glanzleistungen an. In höchster Eleganz und Virtuosität wirbelten die Tänzerinnen zu den Klängen und spanischen Gesängen über die Bühne und ernteten immer wieder großen Applaus ihrer Zuschauer. Südländische Lebensfreude „pur“ verbreitete sich!

Werner Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.