Antonius-Fest

Festschrift geht in Druck

Vom 20. bis zum 22. August 2010 wird unser Dorf „100 Jahre Antonius-Kapelle“ feiern.

Anlässlich dieses Jubiäumsfestes werden wir eine Festschrift herausgeben, die gerade in Druck gegangen ist und Ende dieses Monats an alle Saubacher Haushalte kostenlos verteilt wird (einfach hier anklicken zum Herunterladen).

100 Jahre Antonius-Kapelle Niedersaubach, Foto: Pastor Frank-Oliver Hahn

In dieser Festschrift ist auch das Programm der Jubiläumsfeier nachzulesen (einfach hier anklicken zum Herunterladen).

Wir denken, dass unsere Festschrift richtig toll geworden ist.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Lothar Schmidt

P.S.:

Leider lagen bei Drucklegung der Festschrift 2 Bilder nicht vor, die ich hier nachreichen möchte: (1) Ohne den neuen, reformorientierten Pastor Josef Pfeifer (Pfarrer in Lebach zwischen 1907 und 1918) wäre die Dezentralisierung des kirchlichen Gemeindelebens nicht vorstellbar gewesen. Außerdem hatte er sich in seiner Vorgängergemeinde in der Eifel schon einen Namen als Kirchenbauer gemacht. Und (2) hat mir Kreuzwieser Maria (Maria Eckert) ein Bild des Kopfes des Kapellenbauprojektes, Mathias Warken, zwecks Veröffentlichung gegeben. Ohne Mathias Warken und seine 2 tapferen Freunde: Wilhelm Schäfer (Grawen) und Johann Buchheit (Schommersch) hätte es unsere (neue) Antoniuskapelle nicht gegeben.

Mathias Warken, Fotoarchiv: Maria Eckert

Pastor Josef Pfeifer, Fotoarchiv: Josef Heinrich

Sterbebildchen von Pastor Pfeifer; Fotoarchiv: Josef Heinrich

Ein Gedanke zu „Antonius-Fest

  1. zum Artikel: Für die Ewigkeit gebaut, in der SZ vom 30.7.2010
    Die Kapelle hatte Ende des Zweiten Weltkrieges einen Arietreffer abbkommen.
    Err trat durchs Dach und Gewölbe ins Kirchenschiff, im hinteren, rechten, oberen Bereich der oberen Kuppel (auf ’s Gewölbe von oben gesehen);
    man konnte von iinnen den Himmel sehen.
    Wenn ich mich nicht irre, war Heinrich’s Alfons in der Maurerkolonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.