Weihnachtsmarkt im Jahr 1 nach 800

Überwältigender Zuspruch des Dorfes und der Nachbargemeinden

Wer hätte das gedacht: Die Niedersaubacher veranstalteten letzten Samstag ihren ersten Draußen-Weihnachtsmarkt, und die Massen strömten von nah und fern. Es entstand trotz des massenhaften Andrangs und des eher bescheidenen Regenwetters eine Atmosphäre der Friedfertigkeit, der Offenheit und der Warmherzigkeit. Die Menschen suchten den kommunikativen Austausch – und fanden ihn.

Weihnachtsmarkt-2013

Manfred Mai hat – wie immer sehr aufmerksam – seine Eindrücke in Fotos festgehalten. Dafür Danke, lieber Manne! Auch die Feuerwehr (Andreas Engel) – alle Rechte vorbehalten – hat uns ihre Bilder zur Verfügung gestellt, wofür wir uns ebenfalls herzlich bedanken.

Weihnachtsmarkt 2013

Weihnachtsmarkt 2013 FwN

Was man sagen darf, ist, dass da ein Gemeinschaftsgeist, ein Zusammengehörigkeitsgefühl, ein Miteinander gewachsen ist, das sehr gut tut. Es ist in den letzten 3 Jahren etwas entstanden, was wir in unserer Dorfgemeinschaft hegen und pflegen werden. Ob es die wiederbelebte Antoniuskirmes, das Jugendzeltlager, die Seniorengymnastik, die Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag oder der Weihnachtsmarkt ist, überall entstehen nach dem durchschlagenden Kapellenfest im Jahr 2010 und der 800-Jahrfeier im Jahr 2012 Initiativen, die der Erhaltung der Dorfgemeinschaft dienen.

Allen Helferinnen und Helfern sei dafür herzlich gedankt! Es sind wirklich sehr viele.

Vergessen dürfen wir nicht unseren Ortsvorsteher Werner Schmidt, der in den letzten 4 Jahren der Gestalter unserer Dorfgemeinschaft geworden ist. Er konnte leider krankheitsbedingt nicht am Weihnachtsmarkt vorm Antoniusheim anwesend sein, weil er sich einer Knieoperation unterziehen musste. Wir wünschen ihm auf diesem Weg gute Besserung und baldige Genesung!

lsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.