Jahreshauptübung

Am Mittwoch, 13. August, veranstalteten die Feuerwehren der Stadt Lebach in Rümmelbach ihre Jahreshauptübung.

Hiervon hat der Pressereferent der Stadt Lebach, Toni Bartz, tolle Bilder gemacht, die er uns hier zur Veröffentlichung freigibt. Die Wehrführer, Hans Kartes und Florian Wagner, haben der Veröffentlichung ebenfalls zugestimmt.

Wunderschön sind nicht zuletzt die Aufnahmen, die er aus dem Korb der Drehleiter in 30 m Höhe geschossen hat. Leider musste er abends Richtung Niedersaubach im Westen in die Abendsonne hinein fotografieren.

L. Sch.

 

Hinweis:
Große Bilder erhält man, wenn man in der Dialeiste rechts auf „FS“ schaltet.

Feuerwehrhauptübung 2013

 

Unser Löschbezirksführer, Florian Wagner,
resümiert zwei erfolgreiche Veranstaltungstage

Florian Wagner, Foto: Toni Bartz (Stadt Lebach)

Florian Wagner, Foto: Toni Bartz (Stadt Lebach)

Am 14.08.2013 heulte um 18.00 Uhr die Sirene in Niedersaubach auf, zum Glück kein Ernstfall, sondern der Beginn der Jahreshauptübung für die gesamte Feuerwehr der Stadt Lebach. Nach und nach wurden alle 11 Löschbezirke alarmiert und fuhren die verschiedenen Einsatzstellen in Rümmelbach an. Die Löschbezirke Niedersaubach und Gresaubach übernahmen den ersten Löschangriff auf die brennende Werkstatt und die Nebengebäude auf dem Reiterhof. Zur Personensuche musste schwerer Atemschutz eingesetzt werden. Unterstützung kam aus den Löschbezirken Lebach, Aschbach, Steinbach und Thalexweiler, die aufgrund der schlechten Wasserversorgung zwei ca. 800 Meter lange Schlauchleitungen (Wasserentnahme Saubach und Weiher), mit dazwischen geschalteten Verstärkerpumpen, verlegen mussten. Zur Einsatzleitung diente der Einsatzleitwagen des Löschbezirks Dörsdorf.

Ein weiteres Szenario war ein Holzunfall, bei dem sich Stammholz vom Stapel löste und zwei Arbeiter unter sich begrub. Die Löschbezirke Eidenborn und Knorscheid stellten ihr Können mit der Motorsäge unter Beweis und retteten die verletzten Arbeiter. Parallel wurde ein Verkehrsunfall dargestellt, bei dem das verunfallte Auto auf dem Dach lag. Die Löschbezirke Thalexweiler und Falscheid befreiten mit Hilfe von Schere, Spreitzer und speziellen Abstützsystemen die Insassen. Die Absturzsicherung des Löschbezirks Landsweiler hatte zudem mittels Leiterhebel einen verunglückten Landwirt vom Dach einer Scheune zu retten. Das DRK aus Gresaubach und Lebach versorgte die Verletzten.

Nach gut einer Stunde konnte die Übung erfolgreich beendet werden und mit den Abbauarbeiten begonnen werden.

Im Anschluss ging es zum Sportplatz nach Niedersaubach zum Antreten. Hier wurden durch Bürgermeister Klauspeter Brill, Landesbrandinspekteur Bernd Becker, Kreisbrandinspekteur Bernd Paul und Wehrführer Hans Kartes verschiedene Beförderungen und Ehrungen vorgenommen. Vom Löschbezirk Niedersaubach-Rümmelbach wurde Markus Thewes zum Oberlöschmeister und Jürgen Klauck zum Hauptlöschmeister befördert. Für langjährige Mitgliedschaften wurden unsere Kameraden Franz Oster (50 Jahre) und Engelbert Alt (60 Jahre) geehrt. Eine besondere Ehrung wurde unserem Löschbezirksführer a.D. Oberbrandmeister Alfons Bauer zu teil, dem das Deutsche Feuerwehr-Ehrenzkreuz in Bronze für die Verdienste in seiner 18-jährigen Tätigkeit als Löschbezirksführer verliehen wurde.

Nach einem Marsch zum Gerätehaus in Niedersaubach, begleitet vom Musikverein Gresaubach, wurde anlässlich unseres Feuerwehrfestes zusammen mit der Bevölkerung gefeiert. Dennoch analysierten die Feuerwehrkameraden auch einige Kommunikationsprobleme während der Übung.

Nach einem schönen Abend ging das Feuerwehrfest am 15.08.2013 mit dem Frühschoppen weiter. Ab dem Mittagessen bis zum Abend war der Platz vor dem Antoniusheim bei strahlendem Sonnenschein gut gefüllt. Um 15.00 Uhr wurde nach den Grußworten von Bürgermeister Brill unser Florianbild, das zwischen den Toren am Gerätehaus hängt, durch Pastor Harald Winter eingesegnet. Das Bild unseres Schutzpatrons wurde 1987 von Walter Lesch gemalt. Es war stark beschädigt und wurde kostenlos von Frau Iris Fellinger (Firma Reiner Engel, Malermeisterbetrieb aus Wadgassen) restauriert. Hierfür nochmals unseren herzlichen Dank!

Unser Dankeschön gilt auch allen Besuchern, Unterstützern, Helfern und denjenigen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Ebenfalls den Familien Nicolay, Oster und Ney aus Rümmelbach für die Zurverfügungstellung der Übungsobjekte.

Florian Wagner, Löschbezirksführer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.