Antoniuskirmes am 17. Juni

Kinder werden im Mittelpunkt der Festveranstaltung stehen

Der Auftakt zum 800. Geburtstag unseres Dorfes Niedersaubach ist mehr als geglückt. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die ersten beiden Geburtstags-Feste im Reigen von 8 Jubiläumsveranstaltungen unter großer Anteilnahme der Bevölkerung begangen werden.

Nun lädt Niedersaubach zu Ehren seines Kirchenpatrons, des heiligen Antonius, zum traditionellen Kirchweihfest ein.

Die Kirmes beginnt um 9:45 Uhr mit einem feierlichen Hochamt in der Antoniuskapelle, mitgestaltet von den Kindern unseres Dorfes.

Danach geht es im feierlichen Festzug, begleitet vom Hilbringer Fanfarenzug „Särkower“, zum Festplatz auf dem Dorfgemeinschaftsplatz neben dem Sportplatz.

Auf dem Dorfgemeinschaftsplatz am Kalkofen (neben SVN-Sportplatz) findet am 17. Juni 2012 die Antoniuskirmes statt; Foto: Lothar Schmidt

Für die Älteren ist hier der Frühschoppen vorbereitet. Unser unermüdlicher Schatzmeister Hans Schmitz wird den Umtrunk gegen 11 Uhr mit einem Fassanstich eröffnen; schon zum 3. Mal hat uns Roman Schirra von der Karlberg-Brauerei hierfür ein Fass Bier gestiftet, wofür wir uns herzlich bedanken. Den Frühschoppen wird der Hilbringer Fanfarenzug musikalisch umrahmen.

Wie immer ist ein Grillstand gerichtet, der Würste, Schwenker , Schnitzelweck, Pommes usw. zu den bekannten sozialen Preisen anbietet. Ab 14 Uhr wird auch Kaffee und Kuchen gereicht.

Um 14 Uhr beginnt dann das Kirmestreiben für die Kinder. Die Arbeitsgruppe „Jugend“ des Dorfes hat unter der Regie von Elisabeth Warken und Silke Noss-Schedler, unterstützt von der Stadtjugendpflege und dem Kreisjugendamt, für die Kleinen viele lustige Spiele vorbereitet. Zwischen 15 und 17 Uhr wird ein Kleinkinderkarussell vor Ort sein, das die Kinder für einen kleinen Beitrag (50 Cent) besteigen dürfen. Gegen 18 Uhr endet das Kinderprogramm.

Im Anschluss wird unser Kirmestreiben gemütlich ausklingen.

Viel Spaß!

Lothar Schmidt

 

P.S.:

 

St. Antonius hält die Hand über seine Niedersaubacher

Auch die dritte Jubiläumsveranstaltung konnte wieder bei strahlendem Sonnenschein auf dem Platz „Unter den Linden“ gefeiert werden. Nach dem Festgottesdienst unter der Mitwirkung des Kinderchores und vieler weiterer Kinder führte der Fanfarenzug „Särkower“ aus Hilbringen die Gäste zum Festplatz. Viele Hände hatten den Platz, der allein schon durch Gestaltung und altehrwürdige, mächtige Linden zum Verweilen einlädt, als Kirmesplatz hergerichtet. Bereits zum Frühschoppen hatten sich zahlreiche Gäste um den Pavillon und im Zelt versammelt und ließen sich dankbar durch die „Särkower“ mit schwungvollen Melodien unterhalten. Bald schon trug ein lauer Wind Wohlgerüche von Gegrilltem, aus Fritteusen und von Crêpes verführerisch über den Platz, dem sich viele Gäste nicht entziehen konnten.

Richtig los ging es dann am Nachmittag, als das Kinderkarussell seine Kreise zog und ein Leierkastenspieler seine Orgel drehte. Übermütiges Kindergeschrei kündete von der Begeisterung, mit der die Kleinen die Spielstationen durchliefen, die von vielen fleißigen Helferinnen und Helfer hergerichtet waren. Aber auch die erwachsenen Besucher, die in großen Scharen den Platz füllten, feierten in ausgelassener Stimmung bis in den späten Abend die Saubacher Kirmes.

Ich danke den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ganz herzlich für ihre Unterstützung, die sie unserem Dorf wieder zukommen ließen. Ohne dieses Engagement wäre unser Dorf viel stiller.

Werner Schmidt, Ortsvorsteher

 

Anbei die Fotos, welche Hans Schmitz am 17. Juni 2012 auf dem Festplatz aufgenommen hatte!

Hans Schmitz (2.v.l.) beim Fassanstich; Egon Breidt und Arnold Schäfer assistieren, Foto: Schmitz

Dieses Startbild anklicken, um zur Bildergalerie von Hans Schmitz zu kommen!

Hier die Bilder von Silvia Birtel-Breuer!

Bimmelbahn – Vergnügen für Groß und Klein, hier für Malgosia und Werner, Foto: Birtel-Breuer

Dieses Startbild anklicken, um zur Bildergalerie von Silvia Birtel-Breuer zu kommen!

Und dann noch die Fotos von Alfred Scherer, die er am 18. Juni 2012 beim Abbau der Antoniuskirmes gemacht hatte!

Abbau der Antoniuskirmes, auch Pause muss sein, Foto: Scherer

Auch dieses Startbild anklicken, um zur Fotogalerie von Alfred Scherer zu gelangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.